Chiropraktiker in Braunschweig

Was ist ein Chiropraktiker?

Ein Chiropraktiker spezialisiert sich auf die Schmerzlinderung von Gelenken und besonders der Wirbelsäule, der Erweiterung der Mobilität und der Heilung von Verletzungen durch eine schlechte Körperhaltung oder einem schwerwiegendem Unfall.

Was passiert während einer Chiropraktik Behandlung?

Die Erfahrung bei dem ersten Besuch wird einzigartige Elemente habe. Sie werden wahrscheinlich die Büroumgebung und die Einlass-Verfahren ziemlich vertraut finden, aber Behandlungstabelle des Chiropraktikers durchaus merkwürdig finden. Diese Tabellen sind oft recht aufwendig und spezifisch an den Patienten angepasst, da die Positionierung der Wirbelsäule und anderen Körperteilen eine erhebliche Rolle spielt.

Wirbelsäule - Chiropraktiker

Ein typischer Besuch bei einem Chiropraktiker umfasst eine erste Aufnahme, körperliche Untersuchung, Behandlung und einem Behandlungsplan.

Was geschieht während der Aufnahme?

Die erste Chiropraktik Beratung ist sehr ähnlich wie die Standard Aufnahme eines Arzt. Sie werden wahrscheinlich einen Gesundheit-Fragebogen ausfüllen und Fragen zu ihrer gesundheitlichen Geschichte beantworten. Normalerweise fragt der Chiropraktiker Sie mit einer Zeichnung eines menschlichen Körpers, wo Sie Beschwerden haben und Schmerzen erleben und markiert diese.

Was passiert während der Behandlung?

Der Chiropraktiker wird eine körperliche Untersuchung durchführen, die eine leichte körperliche Prüfung mit einschließt und sich vor allem auf die Wirbelsäule fokussiert und einem besonderem Augenmerk auf die Bereiche der Beschwerden. Der Doktor wird höchstwahrscheinlich Ihre gesamte Wirbelsäule untersuche. Falls es andere Beschwerden gibt, werden diese selbstverständlich ebenfalls kontrolliert.

Meistens werden Röntgenstrahlen genommen, um ein diagnostisches Bild für die Wirbelsäule zu erschaffen. Der Zweck dieser Strahlen ist den Zustand der Knochen Anatomie und weiches Gewebe zu untersuchen. Es hilft auch dem Chiropraktiker das Ausmaß der Abnutzung zu verstehen und Anomalien in der Wirbelsäule und andere Fehler zu erkennen. Diese Diagnose ermöglicht es nun einen Behandlungsplan zu entwickeln.

Die körperliche Untersuchung umfasst in der Regel eine Vielzahl von Einschätzungen, wie Bewegungsbereich Test, Palpation, Reflex-Teas, Muskelkraft-Vergleich und neurologische und orthopädische Tests.

Gibt es Risiken und Vorteile?

Gewöhnlicherweise verlaufen alle Behandlungen sicher ab und es entstehen keine neuen Beschwerden. Der Besuch eines Chiropraktiker hat sich auch verschiedener Studien nach als durchaus sinnvoll ergeben, um akute als auch passive Schmerzen zu linden, die Rehabilitation von einer schlechten Körperhaltung, einem schweren Unfall usw. zu ermöglichen und die Mobilität und Kraft der Gelenke bzw. Muskeln zu verbessern. Folglich ist zu sagen, dass, wenn Sie in das genannte Schema reinfallen, eine Behandlung beim Chiropraktiker durchaus sinnvoll ist. Ermitteln Sie jetzt den richtigen Chiropraktiker mit unserem Register.